Hier finden Sie uns:

Reit- und Fahrschule für Kellinghusen und Umgegend e.V.
Schützenstr. 80
25548 Kellinghusen

Tel: (04822) 7476

vorstand@reit-und-fahrschule-kellinghusen.de

Kurzchronik der Reit-und Fahrschule Kellinghusen und Umgegend von 1922

Im Sommer 1922 kamen etwa 20 Pferdezüchter und Bauern zu einem Treffen zusammen und vereinbarten ein losen Zusammenschluss. Auf der Weide der Gaststätte Claustal wird noch im Herbst ein Turnier veranstaltet. Es findet großen Anklang und führt zur Gründung der  Reit-und Fahrschule Kellinghusen. Zollinspektor Wriedt und der berittene Polizist Fleck werden erste Reitlehrer.

Noch im gleichen Jahr bemüht man sich, unter der Federführung von Dr.med.vet.Hein um einen Reitplatz und erwirbt 1923 ein Areal. Es ist das Gelände Fernsicht. Der Geflügelzuchtverein beteiligt sich an der großen Halle. Diese wurde im Lockstedter Lager, heute Hohenlockstedt abgebaut.Sie diente dort als Reithalle für Offiziere.

 

Ein Erster Preis wird im Sommer 1924 auf dem Landesturnier in Neumünster geholt. Auf Einladung fahren Anfang November 12 Reiter zu einem Turnier nach Berlin und erringen den 7.Platz.Ein anderer sportlicher Höhepunkt ist der gewonnene Mannschaftsvergleichskampf gegen Fehmarn zum Ende der 20 er Jahre.

Paul Rehder aus Mühlenbarbek wird erster Vorsitzender und Ausbilder. Ihm steht Otto Mumm als Schriftführer zur Seite.Max Schröder übernimmt die Finanzen. Um die Baumkulisse kümmert sich Friedrich Rickers, Oeschebüttel.

 

Während des Krieges wird die Reithalle Getreidelager für die Kaisermühle.

 

Nach dem Krieg wird der Verein schnell in die heutige Form übergeführt. Die englische Besatzungsmacht reglementiert das Vereinsleben.

Der Vorsitz wechselt oft. Nach Paul Rehder , Mühlenbarbek (1932-1945) werden Namen als 1.Vorsitzende wie:

-H.W.von Thiele,Rade

-Wilhelm Schröder,Rensing

-Generalmajor a.D. Neßlinger

und als Ehrenmitglieder Ernst Rehder und Hans Rave erwähnt.

 

Ab 1951 wird der Verein durch Landwirt Arthur Duis geführt. Ausbilder wird Willi Börnsen. Diese bringen den Verein auf ein ausgezeichnetes Niveau. Zwei Jahrzehnte lang nehmen Kellinghusener Reiter am Landes-Mannschaftswettkampf teil und Siegen 1952 und 1956.

Nachfolgende Vorsitzende werden:

 

- Oberst a.D. Schwantes,Kellinghusen,1954

- Heins Runge,Rensing,1972-1973

- F-K.Böge,Hohenlockstedt,1976

- Willi Bohnhoff, Wiemersdorf,1978

- Fritz Knebusch,1986

- Heiner Rickers,Oeschebüttel,1991

- Klaus Peperkorn,Kellinghusen

-

-

- Dennis Kahnau, 2011

- Jan Plöhn, 2015

 

Der Verein wächst im Laufe der Jahre,immer mehr Reitsportfreunde werden Mitglied. Es zeigt sich, dass das Stallgebäude nicht mehr ausreicht.Neu hinzukommende Pferde sind nicht mehr unterzubringen. Vereinseigenes Bauland wird verkauft um Ställe zu bauen.

 

Im Juni 1977 beginnt die Diskussion über eine Umsiedlung der Reit-und Fahrschule. Das Schwimmbad und der Tennisverein brauchen mehr Platz.

Am 24.Oktober 1978 stimmt die außerordentliche Mitgliederversammlung einer Aussiedlung zum Heisch,Schützenstraße zu.

Im Mai 1980 ist die Grundsteinlegung und am 3.August 1980 findet das erste große Turnier auf der Neuen  und jetzigen Anlage statt.

 

Viele Jahre lang war die Reit-und Fahrschule auch Austragungsort für Veranstaltungen des Kreisreiterbundes und des Landesverbandes.

 

Im Jahr 1997 feierte die Reit-und Fahrschule ihr 75 jähriges Jubiläum. Ein großes Turnier begleitet die Feierlichkeiten. In diesem Jahr besteht die Führungsmannschaft aus folgenden Personen:

 

- 1.Vorsitzender- Heiner Rikers

- 1.Stellvertretender Vorsitzender Heino Schloh

- 2.Stellvertretende Vorsitzende Charlotte Gräfin zu Hohennau

- Schatzmeister- Horst Bendfeldt

- Schriftführerin-Ingrid Struve

 

Im Reitausschuss sind: Peter Nörenberg, Maike Janzen, Andrea Stahl, Birgit Scheel, Maren Rickers und Heinz Martin Köper.

 

Die Jugendwarte sind: Martina Harm und Dennis Kahnau.

Als Platz und Gerätewart: Dieter Eich und als Beauftragter für das Freizeitreiten- Michael Krieger.

 

 

Ganz sicher ist es nicht möglich ,die vielen Menschen, die bis heute  ehrenamtlich und freiwillig für den Verein tätig waren, namentlich zu würdigen. Viele haben mitgeholfen bei der Entwicklung der Anlagen und bei der Durchführung der diversen Turniere .

Sie alle haben ,zusammen mit den Aktiven, Vereinsgeschichte geschrieben.

 

Auch heute und in den nächsten, hoffentlich vielen Jahren unseres Vereins, wird es noch sehr viele Veranstaltungen und Turniere geben, wo von unseren Vereinsmitgliedern, Gästen und Freiwilligen viel Engagement benötigt und sicherlich auch erbracht wird.

So manche Turniersiege unserer Reiter werden mit Sicherheit noch Gewonnen und wenn dies auch über die Stadtgrenze im Land bekannt wird, sind wir auf dem richtigen Weg in die Zukunft.

 

Die Reit- und Fahrschule für Kellinghusen und Umgegend

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reit- und Fahrschule Kellinghusen und Umgegend e.V.